Schloss Wildegg: Eröffnung Garten-Attraktion

Im Gemüsekeller treffen die Besuchenden auf Julie von Effinger, die letzte Schlossherrin (1837-1912). Die aufgeweckte Dame erfährt im Austausch mit dem heutigen Gärtner Bruno von der schwindenden Sortenvielfalt. Sie wagt sich ins 21. Jahrhundert, um sich ein Bild zu machen. Was Julie von Effinger antrifft, erkunden auch die Gäste beim Besuch des Gemüsekellers: kulturhistorisch bedeutende ProSpecieRara-Sorten und die Geschichte der Schlossgärten.

Im angrenzenden Nutz- und Lustgarten sehen und riechen die Besuchenden über 300 rare Pflanzensorten.